Intimes aus dem Hause Erotik :)

Lifestyle

dicke Frauen beim Sex

Das wissen wir aber schon ganz genau. Der Trend geht hin zu überschlanken Fanatikern die meinen sie müßten nur dünn genug sein, dann wären sie schon gesund. Dicke Frauen beim Sex können sich die Protein-Junkies schon garnicht mehr vorstellen. Sie wissen eben nicht was sie versäumen. Ein ganzes Stück geballte Power-Erotik mit dicken oder molligen Frauen verbrennt mit Sicherheit genauso viele Kalorien wie eine Schinderei im Fitneß-Club und künstlichen Power-Drinks die angeblich schlank und gesund machen.

Weiterlesen

die Show die Deutschland auszieht

War schon klar, Mode muss auch erotisch sein, man könnte meinen genau das ist der Ersatz für die prüden Moralwächter die zwar nackte Haut sehen wollen, aber bitteschön gesittet *g*. Was man auch immer unter Sitten verstehen will. Aber egal, in schöner Regelmäßigkeit gibt im Privat-Fernsehen Shows die Frauen mit den neuesten Kreationen der Modeindustrie vertraut machen sollen. Man will ja das Zeugs verkaufen, also muß man die Püppchen mal vor die Kamera bringen. Diese zeigen sich sehr willig der Karriere willen.

Weiterlesen

Sonne Urlaub Sex

Bald ist es soweit, da fliegen wieder viele in die Sonne über die Feiertage. Einerseits wohl um dem tristen grau zu entkommen, wann gabs schon mal echte weiße Weihnachten, andererseits um mal wieder ein paar One-Night-Stands und Urlaubsflirts aufzureißen. So nennt man das wohl jetzt, wenn man mal wieder ungezwungen und unkonventionell Sex haben will. Eine Realität die wohl nur noch in der Wortzensur des Internets gut versteckt wird, sondern eben auch im Alltag. Bald weiß man nicht mehr ob wirklich nur ein bischen flirten gemeint ist, oder man poppen meint. Muß jeder so aufklären wie er es meint, aber dazu sind wenige in der Lage, nur in der Werbung klappt das mit dem Seitensprung, das ist eindeutig. Vielleicht will man auch nur ein wenig am Badestrand spannen. Hauptsache man erholt sich, und kommt nicht als Alk-Leiche urlaubsreif aus der Sonne *g*
Weiterlesen

Rot lackierte Fussnaegel, wir haben gelernt

Ja, liebe Schönheitsverkäufer, wir haben es gelernt, rot lackierte Fussnaegel sind das Non-Plus-Ultra. Auch ein Mittel Trends und Absatzmärkte zu sichern, sich heimlich der Fusserotik zu widmen :). Aber natürlich sollte nur mal wieder beschrieben werden wie schön doch Nagellack, Wimperntusche und andere Farbtöpfe eine Frau machen, oder? Der Lifestyle muß auf jeden Fall erhalten bleiben, auch wenn sich inzwischen ein erklecklicher Teil von Menschen diesen Hype nicht mehr leisten kann, so ein bischen Nagelmaniküre wird schon noch drin sein. Nunja, mir ist eine natürliche Schönheit allemal lieber. Gesund leben, ohne Chemie und mit gewaschenen und eingecremten Füßen braucht solche Dinge kein Mensch. Natürlichkeit ist die schönste Kosmetik und das sind auch die schönsten Frauen :)

Wieso eigentlich rot, man sieht soviele bunte „Klauen“ da ist nichts mehr mit Eintönigkeiten oder lockendem Rot auf Nägeln. Egal ob auf Fuß- oder Fingernägeln. Nehmen wir noch diese ganze Tatoo-Arena und Metallklipse im menschlichen Körper, genannt Piercings. Back to the roots kanns nicht sein, wozu haben wir, das vermeintlich zivilisierte Volk, die Indianer und andere Naturvölker nahezu ausgerottet? Damit wir jetzt in Sachen Körperschmuck „besser“ sind? Wahrscheinlich, aber wie so oft, diese Verdienstquelle des Körpermodelling wird sich diese sogenannte Zivilisation wohl nicht mehr nehmen lassen. Später fallen auch Chips nicht mehr auf, dazu kommen ja auch die neuesten elektronischen Spielzeuge wie Pulsmesser die natürlich gleich alles in die heimatliche Datenwolke einspeisen. Was mit den dann sehr individuellen Piercinglöchern und Tätowierungen, welche sich in unveränderliche Kennzeichen verwandelt haben.

der neuen Miss Universe ist was verrutscht

Nicht nur das auch Schönheitsköniginnen nur Menschen sind, nein, wenn ihnen ein Träger verrutscht ist das gleich eine Meldung auf Boulevard Onlineportalen wert. Passiert in der Welt eigentlich so wenig interessantes das solch ein Quatsch oder  eine solche Banalität einer Miss Universe eine Schlagzeile wert ist? Da kann ja jeder Journalist noch froh sein wenn sich endlich mal ein Sternchen, egal ob oben oder unten, einen vermeintlichen Fauxpas leistet, sonst gäbe es wohl nichts mehr zu berichen. Im Zeitalter von Dumglecamp scheinbar kein Wunder, der Mensch will wohl mittelmäßgikeit in Form von Häme. Traurig eigentlich. Scheinbar ist doch  mehr verrutscht als nur ein Träger an einem Kleid, Langeweile, Dekadenz, Neid und Sprachlosigkeit, was soll solche eine Schlagzeile aussagen? Endlich, auch bei Schönheitswahlen gehts um Menschen? Unklar.

Lesen Wichser eigentlich nur noch Zeitung im Web

Oder werden da nur noch nackte Busen im Assi-TV geguckt? Sucht man in der meistgenutzten Suchmaschine Deutschland nach Busenbildern, landet man auf halbgaren Boulevard-Print-Ausgaben des sonstigen Pressewaldes, und da gibts fast Brüste die man auch in einer Kirche angucken kann. Was ist los? Hat die NSA jetzt auch das Busenmonopol und bestimmt wer sich solche schönen Fotos ansehen kann? Oder sind es deutsche Tugendwächter, die lieber ihre Leute lieber mit Dumpinglöhnen beglücken, damit sie sich die Industriebusen angucken müssen, statt die von echten Frauen? Oder bringen die Boulevardblätter mehr Werbeklicks? Kann schon sein?

Weiterlesen

Adrenalin erlaubt Endorphine verboten

So könnte man die deutsche Zensurpolitik interpretieren, Adrenalin erlaubt, Endorphine verboten.

Aktuell wird mal wieder versucht mittels Abmahnindustrie Pornonutzer abzuzocken. Diese zahlen ja vielleicht bereitwilliger, sie sollen rechtlich geschützte Filme auf einem Pornoportal genutzt haben. Abgesehen davon wie man eigentlich wissen soll was der Anbieter da so bereit stellt, ist das mal ein offensiver Angriff auf den gesunden Menschenverstand. Warum machen diese Rechtskünstler das nicht mit Anbietern von Kriegsspielen? Könnte es sein das diese sich besser wehren, bzw. dahinter ganz andere Kanzleien erstmal zum Angriff blasen würden? Vermutlich ja, denn Krieg und menschliche Verstümmelungen sind ja gesellschaftlich anerkannter zu konsumieren, als Darstellungen menschlicher Sexualität. Die Adrenalinindustrie ist besser aufgestellt als die Endorphinindustrie.

Man muss sich das nichts vormachen, einfach mal die Unterhaltungsangebote nebeneinander stellen und die Erotik-Entertainment Angebote dazu nehmen. Da scheint doch einfach der ganze normale Wahnsinn zu Tage zu treten. Nicht Frieden und Miteinander setzt mehr um, sondern Krieg und blutige Rachespiele. Wenn das normal sein soll – da haben wohl einige noch viel Arbeit um in den Köpfen die menschliche Aggression so zu kanalisieren daß weniger Gewalt und weniger Kriege dabei herauskommen.

Gerade zur Weihnachtszeit sollte das zu denken geben. Vor allem wenn jetzt auch noch Rassisten und Hardcore-Nationalisten sich neuerdings in und vor den Kirchen breit machen.

die suendige Show auf dem Laufsteg

ist wieder dran, wie jedes Jahr. Victoria Secrets zeigt wieder die Unterwäsche-Trends, verpflichtend für alle mit Reizwäschefimmel *g*. Ein bischen muss man sich ja vom Glanz dieser Wäscheboutiquen schon abholen, schließlich ist das Zeug fast so teuer wie ein Maßanzug. Nein, nicht so einer wie aus Hongkong :). Eine Show eben, damit die Damen sehen was sie den Herren aus der Tasche ziehen müssen, die Show muss ja weiter gehen. Und so manches Model hat mit diesem Laufsteg den Einstieg ins echte Geschäft geschafft. Wohl dem der weiß was ihm an einer Frau zu gefallen hat, the show must go on.

In meinen Augen ist das der ganz normale legale Sexismus den man sich noch gönnen darf im Zuge der Objektabschaffung in Sachen Sexobjekt. Gilt auch für den Playboy-Kalender. Alles sowas wie Pseudo-Verklemmung mit irrealem Hintergrund.  Denn eines bestimmt niemand, wie und wo was erotisch reizt, das macht jeder anders, ist bei jedem anders und kann von der stinkenden Socke bis zum Koitus-Video gehen. Merkwürdigerweise gilt diese ganze Quatsch den Männern, also schon mal eine echte Ungerechtigkeit (wo sind diese auf einem Laufsteg zu sehen?), als ob Frauen keine visuellen Reize genießen wollten und würden. Nur weil ein paar Machos das machen, spricht man den Frauen dann mal wieder ihren eigenen Spaß ab. Diese dürfen sich aber weiterhin als sogenanntes Mode-Model anbieten ohne sich dem Verdacht des eigenen Körperverkaufs auszusetzen.  Obwohl dieses Schaulaufen wohl nichts anderes ist, wenn man es genau nimmt. Könnten ja auch Schaufensterpuppen übernehmen oder wie man das auch in Spielen macht, einfach Körper backen *g*. Aber dann ist wohl eine ganze Industrie nicht mehr überlebensfähig. Also ein bischen Sexismus muss bleiben.

Frauentausch und Telefonsex

Die privaten Sender haben offensichtlich einen Weg gefunden Telefonsex salonfähig zu machen. In den letzten Sendungen war eine von den “getauschten” Frauen zumindest im Erotik-Bereich tätig. Interessante Entwicklung, sollte doch Onlineporno und anderes “versaute” Zeugs aus den Medien eleminiert werden, von wegen Jugendschutz und so. Nun kann man aber zumindest ansatzweise schlaue Strategien stehen wie Nachbarn doch tatäschlich vor der Cam arbeiten oder am Telefon Sexgespräche führen.

Frauentausch und Telefonsex

Frauentausch und Telefonsex

Dann ist immer Sauberkeit, zumindest die verschiedenen Auffassungen davon, ein Dauerthema, nach dem Motto meine Sauberkeit ist die sauberste, wenn das nicht echter Hausfrauensex ist *lol*. Den bekommt man auch genauso gut beim Telefonsex.

Also da gefällt mir die Richterin Barbara Salesch irgendwie besser, liebes SAT1, oder zeigt mehr Fußball :), das beschränkt auch die Haushalte auf die drei berühmten F.

[Update]

Es wird langweiliger, nun steht die Sauberfrau im Drehbuch. Wenn man nicht weiß daß es sich bei diesen Senderformaten um locker geschriebene Drehbücher handelt wird der Zuschauer geneigt sein, dieses alles als den real existierenden Haushaltsmüll anzusehen. Oder tatsächlich denken, es ist alles echt. Das soll der Effekt sein, Wenn man von der angeblichen Gleichschaltung der Medien redet, dann muß genau bei diesen Werbeformaten anfangen. Und sich fragen warum denken soll, dieses Leben ist so wie dargestellt.

Pamela Anderson beim New York Marathon

Na endlich sieht man was eine reife Frau so alles noch kann *g*. Nunja, 46 ist ja nun wirklich kein Alter heutzutage, vor allem wenn sich dann noch so fit hält. Machen ja viele Schauspieler, und genau das macht den Charme und das gute Aussehen ja aus. So sind sie zumindest noch ein Vorbild für viele andere schon ältere Semester. Wenn das nun auch bald noch für Männer und weniger Alkohol gilt, kann ja nichts mehr schief gehen.

Wenn man bedenkt das Bilder aus Bay-Watch damals vielleicht sogar die einzigen Bilder eine sexy Damen waren, die so mancher prüde Zeitgenosse überhaupt sehen durfte *g*

Cam-Flirts
Jetzt gratis testen!
StripMaus
zur LiveCam von StripMaus
*exklusiv* lass uns geil wichsen!:))
ONLINE
NikkiCum
zur LiveCam von NikkiCum
*exklusiv* klick mich - fick mich !
ONLINE
AmyX
zur LiveCam von AmyX
*exklusiv* ich mag es hart und schmutzig !!!
ONLINE
HotStarri
zur LiveCam von HotStarri

ONLINE
NinaLive
zur LiveCam von NinaLive
hallo süsse nina hier! hast du lust auf chatten?:)
ONLINE
BustyVicky
zur LiveCam von BustyVicky
ich bin heiß und bereit!
ONLINE

Camflirts
News


Copyright © 2011. All Rights Reserved.