Intimes mit Webcam

Intimes aus dem Hause Erotik :)

die suendige Show auf dem Laufsteg

ist wieder dran, wie jedes Jahr. Victoria Secrets zeigt wieder die Unterwäsche-Trends, verpflichtend für alle mit Reizwäschefimmel *g*. Ein bischen muss man sich ja vom Glanz dieser Wäscheboutiquen schon abholen, schließlich ist das Zeug fast so teuer wie ein Maßanzug. Nein, nicht so einer wie aus Hongkong :). Eine Show eben, damit die Damen sehen was sie den Herren aus der Tasche ziehen müssen, die Show muss ja weiter gehen. Und so manches Model hat mit diesem Laufsteg den Einstieg ins echte Geschäft geschafft. Wohl dem der weiß was ihm an einer Frau zu gefallen hat, the show must go on.

In meinen Augen ist das der ganz normale legale Sexismus den man sich noch gönnen darf im Zuge der Objektabschaffung in Sachen Sexobjekt. Gilt auch für den Playboy-Kalender. Alles sowas wie Pseudo-Verklemmung mit irrealem Hintergrund.  Denn eines bestimmt niemand, wie und wo was erotisch reizt, das macht jeder anders, ist bei jedem anders und kann von der stinkenden Socke bis zum Koitus-Video gehen. Merkwürdigerweise gilt diese ganze Quatsch den Männern, also schon mal eine echte Ungerechtigkeit (wo sind diese auf einem Laufsteg zu sehen?), als ob Frauen keine visuellen Reize genießen wollten und würden. Nur weil ein paar Machos das machen, spricht man den Frauen dann mal wieder ihren eigenen Spaß ab. Diese dürfen sich aber weiterhin als sogenanntes Mode-Model anbieten ohne sich dem Verdacht des eigenen Körperverkaufs auszusetzen.  Obwohl dieses Schaulaufen wohl nichts anderes ist, wenn man es genau nimmt. Könnten ja auch Schaufensterpuppen übernehmen oder wie man das auch in Spielen macht, einfach Körper backen *g*. Aber dann ist wohl eine ganze Industrie nicht mehr überlebensfähig. Also ein bischen Sexismus muss bleiben.

Frauentausch und Telefonsex

Die privaten Sender haben offensichtlich einen Weg gefunden Telefonsex salonfähig zu machen. In den letzten Sendungen war eine von den “getauschten” Frauen zumindest im Erotik-Bereich tätig. Interessante Entwicklung, sollte doch Onlineporno und anderes “versaute” Zeugs aus den Medien eleminiert werden, von wegen Jugendschutz und so. Nun kann man aber zumindest ansatzweise schlaue Strategien stehen wie Nachbarn doch tatäschlich vor der Cam arbeiten oder am Telefon Sexgespräche führen.

Frauentausch und Telefonsex

Frauentausch und Telefonsex

Dann ist immer Sauberkeit, zumindest die verschiedenen Auffassungen davon, ein Dauerthema, nach dem Motto meine Sauberkeit ist die sauberste, wenn das nicht echter Hausfrauensex ist *lol*. Den bekommt man auch genauso gut beim Telefonsex.

Also da gefällt mir die Richterin Barbara Salesch irgendwie besser, liebes SAT1, oder zeigt mehr Fußball :), das beschränkt auch die Haushalte auf die drei berühmten F.

[Update]

Es wird langweiliger, nun steht die Sauberfrau im Drehbuch. Wenn man nicht weiß daß es sich bei diesen Senderformaten um locker geschriebene Drehbücher handelt wird der Zuschauer geneigt sein, dieses alles als den real existierenden Haushaltsmüll anzusehen. Oder tatsächlich denken, es ist alles echt. Das soll der Effekt sein, Wenn man von der angeblichen Gleichschaltung der Medien redet, dann muß genau bei diesen Werbeformaten anfangen. Und sich fragen warum denken soll, dieses Leben ist so wie dargestellt.

Uli Hoeneß und die deutschen Steuern

Nun hat ja endlich der Prozeß mal begonnen, endlich kann man so richtig Agressionen ablassen, der eine ist der Meinung Uli Hoeneß gehört in den Knast, die anderen finden ob seiner Verdienste, kann er diesem durchaus entkommen, bzw. könnte man ihn entkommen lassen.

Eigentlich ist ja nichts intimer als die eigenen Steuerzahlungen. In der Schweiz, zum Beispiel, gibt es ein solches Delikt garnicht. Dort ist der Staat selbst schuld wenn er zu blöd ist die Steuern einzutreiben. Mir ist eine solche Regelung durchaus sympathisch. Es wird ja wohl kaum jemand behaupten, die Schweizer seien ein armes Land und die Bürger hätten keine Sozialleistungen oder eine mangelnde Infrastruktur.

Zum einen kann man sehen wieviel Kohle so beim Fußball gemacht werden kann. Zum anderen kann man an diesem Fall sehen, wie schnell man mit viel Geld in die Mühlen einer Justiz und einer Öffentlichkeit geraten kann, die moralisierend, hämisch und neidisch agiert. Diese menschlichen Gefühle werden weidlich für eine “ordentliche” Pressearbeit ausgenutzt. Nur leider nicht für Erkenntnisse das man die deutschen Steuergesetze sowieso nicht verstehen kann, sie sind undurchschaubar, kompliziert und teilweise runinös angelegt. Eine Verjährung gibt es quasi nicht, diese Fristen können durch schlichte und einfache Aktivitäten der Finanzbehörden solche Fristen ein Leben lang aushebeln.

Eines muss man Uli Hoeneß zugute halten, so mancher wäre einfach verduftet, hätte den deutschen Fiskus den Stinkefinger gezeigt und sich dort einen schönen Tag gemacht, wo die Sonne scheint. Mit all dem “schönen Geld”.

Zum guten Schluß noch eine Frage eines Bürgers, dem seine Steuern jeden Monat automatisch abgezogen werden, wann kommen die Geldverschwender vor Gericht? Die Verschwender, die Flughäfen nicht zu Ende bringen, und in noch vielen anderen Sparten Geld des Steuerzahlers in den Sand sezten? Die deutsche Doppelmoral schlägt nicht nur im Pornobereich seltsame Blüten, bei den Steuern ebenfalls. Daran ändert auch keine Häme über Leute, die gesellschaftlich offensichtlich gewollt, viel Geld verdienen, nichts. Auch so ein Prozeß kostet eine Menge Geld, und der freigehaltene Knastplatz ebenfalls.

Der Unterhaltungseffekt eines solchen Schauspiels ist nicht zu verachten, und vor allem, der Effekt einer Maßregelung in Sachen “Steuerehrlichkeit” ist ebenfalls erreicht. Aber wohl nur für diejenigen, die welche zahlen müssen. Für die Verschwender eher weniger.

der neuen Miss Universe ist was verrutscht

Zugegeben der Artikel ist schon so alt, er wurde auch nur entdeckt weil jemand einen Kommentar dazu geschrieben hat. Allerdings ist das Thema Misswahlen ja immer aktuell. Vor allem wenn doch einer Miss Universe so kleine Missgeschicke passieren das hat man immer was zu schreiben. Der Job ist ein Knochenjob, das steht mal fest. Umso schlimmer daß einige Pressefritzen, ok das war eine Wertung, sich erdreisten jede Kleinigkeit in Schriftform unter die Leute zu gießen. Dieser neuen Miss Sonstwas ist ein Träger verrutscht. Kann doch auch am Schneider gelegen haben? Es muss ja immer alles fix und am besten gestern passiert sein. Wer kennt das nicht.

Umso erfreulicher scheint es ja zu sein daß die Zeit der Hungerhaken vorbei ist. Man darf auch ein bischen mehr von allem haben heutzutage. Das Motto sieht aus wie Schneewittchen, weil hat kein Arsch und kein Tittchen wird zumindest in Frage gestellt. Man kann auch wieder echte Frauen (Eine  Miss Universe ist eine Ausnahmefrau) auf dem Laufsteg finden statt simple Kleiderbügel-Gestelle, mit Ausstrahlung. Allerdings sind manche Modemacher immer noch nicht kreativer geworden. Jedes Jahr zweimal Dinge die sowieso keine Frau je auf der Straße anziehen kann ohne sich dem Spott preiszugeben oder sich des Verdachts auszusetzen sie würde schnurstracks aus dem Handtäschenschwingenden Metier kommen.  Obwohl die Handtaschen ja auch passend zum Outfit sein müssen, sonst ist frau auch schon wieder out of the place.

Schrott – Leute näht wieder selbst. Das wird immer passen, weil man auch selbst Maß nehmen kann.

Por-no Alice Schwarzer hat auch Steuern hinterzogen

Das mit dem weiblichem Heiligenschein hat sich zumindest jetzt auch für eine Progandistin von angeblich antisexistischen Umtrieben (Männer sollen ja nur das eine, nämlich Porno im Kopf haben), erledigt.

Alice Schwarzer - Steuern hinterzogen

Quelle Wikipedia

Alice Schwarzer ist genauso geschlechtsneutral gierig wie jeder andere Mensch, sie hinterzieht auch Steuern, egal welchem gesellschaftlichem Stande oder Geschlechtszugehörigkeit. Fatal, und was machen wir nun mit dem “Voll Porno”? Denn auch ihre Anti-Porno-Kampagne konnte nicht verhindern, das inzwischen “das ist ja voll Porno” ein geflügeltes Wort geworden ist, so ähnlich wie “voll cool man”. Der Sinn ist dergleiche, aber es ist unter anderem auch der Verdienst der “Emanzen”, das Sex für Frauen offensichtlich nur als lästige Pflicht erscheint. Auch Alice Schwarzer hat es nicht geschafft, Sex und Gewalt begrifflich auseinander zu halten. Im Gegenteil, sie hat die schönste Nebensache der Welt im Grunde mehr in den Schmutz gezogen. Trotzdem hat ihre “Porno-Prohibition”, die inzwischen von einigen Frauen in der Poltitik dazu gefördert wird, zu einem echten Dschungel-Camp ausarten lassen. Sex Sells eben doch, nur jeder auf eine andere Art offensichtlich.

social anders

Djunglecamp geht wieder los

Wahrscheinlich ist das die echte Vorfaschingszeit, nur so kann man diesen penetranten Zirkus Djungelcamp verstehen, nur das dieser Quatsch nicht nach dem Fasching aufhört, sondern die Zuschauer weiter mit diesem bescheuerten Ekelspielen begeistert wird. Man muss es wohl nicht verstehen, aber wenn es Einschaltquoten bringt, müssen ja tatsächlich die Fernsehsklaven der Nation davon was haben. Frage mich nur was, gibt wirklich viel besser Dinge bei denen man zuschauen kann. Aber diese dürfen wohl wegen anderer Moralvorstellungen nicht gezeigt werden, dann lieber ein Pseuso Lifestyle der meines Erachtens mehr als verblödend daher kommt.

Djunglecamp – alle Jahre wieder und Spaltenfüllend für den Boulevard – Modemacher haben hier wohl weniger Chancen, dafür darf man fast nackte Menschen angucken

Müssen Würmer und Kakerlaken schön sein, offensichtlich, sonst würde es wohl niemand schauen.

Es ist schlimmer als ich befürchtet habe, die teueren Figuren in diesem Voyeurschauspiel der privaten Fernsehsender sind einfach zum kotzen. Man könnte vor dem TV die Faust ballen, hätte man nicht die Fernbedienungen zum umschalten. Da werden die History Sendungen der öffentlich rechtlichen Anstalten zur wahren Erholung, sogar mit dem ehemaligen Diktator aus dem letzen Jahrhundert.

Man muss sich nichts vor machen, das Volk will offensichtlich berieselt werden, einfach aufsaugen was so in der Glotze gezeigt wird, am besten gleich noch unterwegs mit einem Handy oder IPhone, ja nichts von Djunglecamp versäumen. Das gibt es tatsächlich, auch wenn mir darüber ein Lachkrampf beschert wurde. Nun werden wir alle, ob wir es wollen oder nicht, doch noch erfahren, wer aus dieser Arena als “Sieger” hervorgeht. Brrr

Erotik in der Schwangerschaft

Es werden ja immer weniger Kinder geboren, für viele ist eine Schwangerschaft daher ja fast schon nicht mehr vorhandenes Naturereignis mit vielen Mysterien. Eines davon ist das während einer Schwangerschaft keine Erotik mehr mag. Wie so oft, weit gefehlt, im Gegenteil, bei manchen Frauen erwacht da noch mehr die Lust am eigenen Körper. Während der Anfangszeit ist das sowieso kein Problem, aber wenn der Bauch immer dicker wird, steigen wohl auch die Hemmungen, meistens jedoch beim Partner. So ist einfach diese ganz normale Zeit im Leben einer Frau eine unentdeckte Sache, und eigentlich viel zu kurz als lange darüber nachzudenken. Wer dieses zusammen mit schwangeren Frauen tun will, dazu bieten manche auch ihre Webcams an. Fest steht allerdings, keine Lust mehr auf Erotik ist ein Gerücht, es steht dem nichts entgegen außer die eigenen intimen Ängste., wie so oft.

Diese sind durch ein Gespräch abbaubar, und zwar mit genau denjenigen die sich gerade in diesen anderen Umständen befinden. Und – also bitte, nicht nur über Erotik. Da ergeben sich noch ganz andere Dinge wenn man will. Neugier bleibt eben auch dann Neugier wenn es nicht mehr alltäglich ist einen dicken Bauch zu sehen und die geburtenstarken Jahrgänge sich für andere Dinge entschieden haben als ihren Nachwuchs mehrfach einzuhegen.

Pamela Anderson beim New York Marathon

Na endlich sieht man was eine reife Frau so alles noch kann *g*. Nunja, 46 ist ja nun wirklich kein Alter heutzutage, vor allem wenn sich dann noch so fit hält. Machen ja viele Schauspieler, und genau das macht den Charme und das gute Aussehen ja aus. So sind sie zumindest noch ein Vorbild für viele andere schon ältere Semester. Wenn das nun auch bald noch für Männer und weniger Alkohol gilt, kann ja nichts mehr schief gehen.

Wenn man bedenkt das Bilder aus Bay-Watch damals vielleicht sogar die einzigen Bilder eine sexy Damen waren, die so mancher prüde Zeitgenosse überhaupt sehen durfte *g*

Alles gaga und ein junger Star im Puff

Och, jetzt aber mal ehrlich, die Boulevard Presse wird immer langweiliger. Gibt es da auch noch was anderes als nur blöde Klischees nachzuäffen und diese aufzuschreiben?  Ein junger Star im Puff – Warum soll ein junger Star nicht in den Puff, ist doch nicht verboten, und ob eine Lady, die sich selbst als gaga bezeichnet mal wieder was neues gaga gemacht hat, wen interessierts, da kann man ja auch einfach mal bei youtube gucken, oder? Aber immerhin, man kann mal schreiben wie leer und hohl man die Star-Nachrichten findet und auf echte schöne Frauen aus der Nachbarschaft verweisen 🙂

Ob das so lustig ist wenn ein junger Mann sich quasi unter den Blicken der Fans die Hörner abstößt? Ich weiss es nicht, aber sonderlich toll für die Persönlichkeitsbildung und späteren Partnerschaften sich nicht wirklich. Wer will schon noch in 10 Jahren mit Haus und 2 Kindern an diese Jugendsünden ständig erinnert werden? Da läuft in der Boulevard Kinderstar Welt einiges schief. Nachwuchsförderung fürs Entertainment – auch wenn es verrucht erscheint? Die breite Masse will es so? Diese diffuse Masse die sich sogar zu Lnychjobs hinreißen läßt? Nur weil sie es will sollte man es aber trotzdem nicht zulassen. Zumindest wenn davon ausgehen will daß die Jungstars auch eine gewisse Vorbildfunktion gerade für pubertierende junge Leute haben. Hier sollten Eltern kritischer hinsehen und nicht alles als gegeben hinnehmen was so über den „Äther“ funkelt.

Anonymen Sex mit dem Handy

Eines ist klar, wer glaubt das seine kleinen Geheimnisse abgehört werden, die sind sowieso nicht wichtig :). Anonymen Sex mit dem Handy  – der Nachbar bekommt es nicht mit.

Aber nunja, scheinbar ist das wohl im Namen des Terrors seit über 10 Jahren Usus, fragt sich warum das erst jetzt alles zum Hype stilisiert wird. Die echten Verräter sitzen sowieso woanders, daran kann man wenig tun. Wer sich dann nebenbei schöne Frauen ansehen will, das ist seit Bestehen des Internets einfach Alltag, wie im wirklichen Leben auch. Die schönste Nebensache der Welt interessiert eigentlich niemanden, Hauptsache man kauft die passende Mode, die gerade aktuellen Dessous seit der letzten Modenschau von Victoria Secrets. Also sind diese Dinge auch schon keine Geheimnisse mehr. Man geht in der Realtiät eben verschlüsselt, war das je anders? XXX und feuchte Schnecken sind auch so ein Schlüssel, man weiß was gemeint ist.

Dafür sind die Medien und Berieselungstechniken immer mehr sexuell durchsetzt. Geheimnisvoller Werbespots um sexuelle Fantasie und diverser Hilfsmittel, auch Sextoys genannt. Diese Freiheit muss sein? Ich denke es ist genauso eine dusselige Modeerscheinung wie alle halbe Jahre die komplette Garderobe wechseln zu müssen nur um trendy zu sein. Soviel menschlicher Unverstand kann wirklich nur Menschen passieren. Also auf in die neuen Dessouwelten – der Umsatz muss her.

Cam-Flirts

Jetzt gratis testen!
CandyBee
zur LiveCam von CandyBee
ich tropfe schon!
ONLINE
Tessa
zur LiveCam von Tessa
süß + versaut
ONLINE
SexyStacyS
zur LiveCam von SexyStacyS
komm rein, ich überrasche dich! :-)
ONLINE
PaulaRowe
zur LiveCam von PaulaRowe
so meine lieben es ist wieder soweit ;)
ONLINE
NikkiCum
zur LiveCam von NikkiCum
*exklusiv* bitte fick mich !*
ONLINE
SarahJess
zur LiveCam von SarahJess
begleite mich!
ONLINE

Camflirts

News


Copyright © 2011. All Rights Reserved.